Wann ist ein Ehevertrag sinnvoll

Wann ist ein Ehevertrag sinnvoll

Wann ist ein Ehevertrag sinnvoll? Diese Frage stellt sich neben anderen Fragen der Hochzeitsvorbereitung immer häufiger.

Wann ist ein Ehevertrag sinnvoll? Diese Frage stellt sich neben anderen Fragen der Hochzeitsvorbereitung immer häufiger.

Wann ist ein Ehevertrag sinnvoll? Steht eine Hochzeit an stellen sich viele Fragen. Neben Fragen nach der Gästeliste, einer kirchlichen Hochzeit, dem richtigen Hochzeitskleid und weiteren Hochzeitsvorbereitungen wird auch immer häufiger die Frage nach einem Ehevertrag gestellt. Doch wann genau ist der Ehevertrag sinnvoll?

Ehevertrag dient der finanziellen Absicherung

Auch wenn dieses Thema oft ungern ausgesprochen wird. Oft ist die Frage danach oder das Bestehen auf einen mit Hemmungen verbunden. Da man unterschwellig damit evtl. einen Liebeszweifel ausdrückt. Auch z.B. im Falle eines vermögenden Partners scheint dieser sich finanziell absichern zu wollen und möchte im Fall einer Scheidung somit seine finanzielle Sicherheit vor eine bedingungslose Liebe stellt.

In welchen Fällen ist ein Ehevertrag sinnvoll?

Jedoch sollte man in diesem oder anderen Fällen durchaus an einen Ehevertrag denken. So ist ein Ehevertrag sinnvoll in folgenden Fällen:

  • Bei Doppelverdiener-Ehen ohne Kinder
  • Heirat im hohen Alter
  • Heirat mit einem Unternehmer oder Selbständigen damit bei der Scheidung nicht das Unternehmen gefährdet wird
  • Bei erheblich unterschiedlichen Vermögensverhältnissen (Diskrepanz-Ehe) oder Alter der Eheleute. Bei stark unterschiedlichen Vermögen kann so verhindert werden, dass der eine Partner nur heiratet um im Fall der Scheidung versorgt zu sein. Umgekehrt kann der weniger wohlhabende Parnter durch die Schließung eines Ehevertrages den Eindruck vermeiden, dass es bei der Heirat um finanzielle Gründe geht.
  • Bei unterschiedlicher Nationalität der Ehepartner ist es sinnvoll um im Fall der Scheidung den Rechtstandort der Scheidung zu regeln. In Deutschland gilt in der Regel das Recht des Landes in dem beide Partner zuvor gelebt haben. In den USA beispielsweise wird hingegen immer das eigene Recht angewendet.
  • Bei einem verschuldeten Partner ist es nicht unbedingt nötig, da man aufgrund der Heirat nicht für die Schulden des anderen haftet
  • Es besteht kein Kinderwunsch und die Berufsfindung ist abgeschlossen, dann ist ein Ehevertag sinnvoll damit beide Partner finanziell ohne weitere Forderungen auseinander gehen können und der vom Gesetzgeber vorgesehene Ausgleich in diesem Fall der finanziell unabhängigen Partner nicht nötig ist. Es handelt sich hier nämlich nicht wie vom Gesetzgeber angedachte klassische Ehe, bei der im Fall einer Scheidung ein Versorgungsausgleich nötig wäre.

Darüber hinaus sollte man auch einige Fehler bei der Schließung eines Ehevertrages meiden damit dieser nicht für ungültig erklärt werden kann.

Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit und stellen keine Rechtsbelehrung dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.